14. Adventskalender-Türchen

Glücksschweine zu backen und an Silvester verschenken oder anstelle einer Neujahrs-Brezel beim Frühstück servieren ist eine schöne Tradition. Doch es braucht gar kein besonderes Rezept dafür. Der Quark-Teig von den Rosinen-Brötchen eignet sich bestens dafür. Sicherlich macht man seinen Liebsten am Neujahrstag mit diesen Brötchen am Frühstücks-Tisch eine große Freude... drum jetzt schon auf die to-do-Liste schreiben.

Schwein gehabt !!! 

Wo kommt eigentlich dieses Sprichwort her ???
Man sagt, dass jemand Schwein gehabt hat, wenn er Glück hatte, ohne selbst etwas dafür getan zu haben. Die Herkunft dieser Redensart stammt vermutlich aus dem Mittelalter.  Damals bekam der Letzte oder Schlechteste bei sportlichen Wettkämpfen ein Schwein als Trostpreis.

Wer allerdings die leckeren Glücksschwein-Brötchen am Neujahrstag zum Frühstück bekommt, für den fängt das Jahr doch bestens an. Der hat Glück !!!

Das Rezept zum abwandeln der Rosinen-Brötchen zu Glücksschweinchen findest Du im Adventskalender am Nikolaus-Tag. Dazu einfach HIER KLICKEN

Du kannst in den Teig Rosinen geben, oder diese für die Glücksschweinchen lediglich als Augen verwenden und den Teig einfach ohne Rosinen zubereiten. Lustig wird die ganze Sache, wenn wie bei einem Glückskecks in den Teig noch ein Zettel mit einer Glücks-Botschaft eingebacken wird.


Jedenfalls hat bei den weiteren Rezepten im heutigen Adventskalender die Sau im Stall tatsächlich Schwein gehabt... denn es gibt heute wieder einmal vegane Köstlichkeiten.

Meine FULIB®-Kollegin Daniela Faust beschäftigt sich intensiv mit der veganen Kochkunst und hat dabei einen Schwerpunkt für sich entdeckt.

Es werden absichtlich Fleischgerichte sozusagen "verganisiert" und sie präsentiert uns heute Königsberger Klopse mit Kapernsauce und Mettbrötchen mit Zwiebeln in pflanzlicher Kreation.

Daniela Faust möchte dazu anregen, sich der veganen Küche zu öffnen und fleischlose Alternativen für bisherige Fleisch-Klassiker präsentieren.

Ich finde das Thema spannend, da es schon eine Kunst ist, allein die Optik und auch den Geschmack auf Gemüse-Basis so zu präsentieren, dass man Alles-Esser dafür begeistern kann. 

HIER KLICKEN zum Download der Rezepte

About the Author

In den letzten Jahren habe ich über 600 Kochevents mit unterschiedlichen Themen geleitet. Im eigenen Ausbildungsinstitut unterrichte ich als Dozentin die Ausbildung in 5-Elemente-Ernährungsberatung. Im eigenen Buchverlag veröffentliche ich meine Rezepte... und in der Gastronomie entwickle ich kreative Speisenkonzpete zur Umsetzung einer gesunden Küche im Berufsalltag. Und in meiner Freizeit erkunde ich auf Reisen sehr gerne Land & Leute um mich von ihren Esskulturen zu inspirieren.

  • Frederike sagt:

    Super klasse… danke für diesen Impuls. So werden aus den geliebten Rosinen-Wecken gleich noch Glücksschweinchen.

  • >