21. Adventskalender-Türchen

Dieser Trick könnte das Leben aller Eiscreme-Fans verändern. Wer bislang glaubte, dass hausgemachtes Eis sehr viel Zeit oder eine teure Eismaschine erfordert, der lag komplett falsch! Alles was es braucht ist: Zwei Gefrierbeutel, eine Ladung Eiswürfel, ganz normales Kochsalz und etwas Sahne/Milch/Saft – je nachdem was für ein Eis man herstellen will.

Das schnellste Eis der Welt

Das klingt im ersten Moment absurd, doch mit der richtigen Technik löffelt ihr Minuten später euer selbstgemachtes Eis. Das geht so schnell, dass man den Besuch sogar nach der gewünschten Eis-Sorte fragen kann und bei Tisch das Eis mit wenig Aufwand selbst herstellt. Die Kids haben sicherlich ihre Freude mit dieser Technik.

Das wäre doch ein Dessert-Highlight an den Festtagen - ohne Aufwand aber mit großer Wirkung. Vermutlich kennt kaum jemand diese Technik.

Zutaten für das Eis:
je nach Geschmack verwendet man Milch, Sahne, Buttermilch, Kokosmilch, Mandelmilch, Kakao, Fruchtsäfte, Glühwein, Früchtepunsch oder gar einen angerührten Eiweiß-Shake und gibt z.B. Vanille, Schokoraspel, Rum-Rosinen, Fruchtmus, Marmelade oder Amaretto und Likör dazu. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Weitere Zutaten für die Eis-Herstellung:
Ein ZIP-Gefrier-Beutel sowie eine größere Plastiktüte und Eiswürfel oder Crushed Eis sowie ganz normales Koch- oder Speisesalz.

So wird’s gemacht... ein Highlight bei jedem Fest:

1. Wähle Deine Eis-Basis. Zum Beispiel: Orangensaft, etwas Milch oder Sahne, Vanillezucker oder jede andere Flüssigkeit, die Du in Eis verwandeln willst.

2. Gieße die Flüssigkeit in eine kleine verschließbare Plastik-Tüte (am besten eignet sich dafür ein ZIP-Gefrierbeutel).

3. Stecke diesen befüllten Beutel in einen zweiten, leeren Plastikbeutel und fülle Eiswürfel oder Crushed Eis hinein, sodass es den ersten Beutel mit der Flüssigkeit völlig umgibt.

4. Kippe etwas Salz über die Eiswürfel – es sorgt dafür, dass die Temperatur innerhalb von Sekunden stark sinkt. Deshalb solltest Du unbedingt ein paar Handschuhe parat haben. Und dann kräftig schütteln. Der flüssige Inhalt im kleinen Beutel gefriert innerhalb kürzester Zeit zu Eis.


Kein Eis als Nachtisch ???
Wer doch lieber ein klassisches Weihnachts-Dessert servieren möchte, der findet im YouTube-Kanal einen weiteren köstlichen Rezept-Impuls. Dazu einfach HIER KLICKEN

Danke für die Zusendung von Fotos



Da hat mich meine FULIB®- und Betwerk-Kollegin Daniela Palombo doch gleich mit Bildmaterial beglückt und ist vom Eis-Ergebnis begeistert.

Es hat auch mit veganer Pflanzen-Milch bestens funktioniert.

About the Author

In den letzten Jahren habe ich über 600 Kochevents mit unterschiedlichen Themen geleitet. Im eigenen Ausbildungsinstitut unterrichte ich als Dozentin die Ausbildung in 5-Elemente-Ernährungsberatung. Im eigenen Buchverlag veröffentliche ich meine Rezepte... und in der Gastronomie entwickle ich kreative Speisenkonzpete zur Umsetzung einer gesunden Küche im Berufsalltag. Und in meiner Freizeit erkunde ich auf Reisen sehr gerne Land & Leute um mich von ihren Esskulturen zu inspirieren.

  • Katharina sagt:

    Zum Glück besteht Weihnachten aus mehreren Feiertagen, denn da wird die Auswahl schwer… Das schnelle Eis oder Spekulatius-Dessert ? Vermutlich habe ich mich dazu verführen lassen, beides auszuprobieren. Danke für die Tipps.

    • Ich wünsche Dir mit beiden Rezepten genussvolle Momente und viel Spaß bei der Umsetzung. Das schnelle Eis ist auch im Sommer der Party-Hit und kann man also „nicht nur“ jetzt an Weihnachten umsetzen.

  • So, endlich spricht an Weihnachten nichts mehr gegen ein kleines Eis m/
    Vielen lieben Dank für dieses Rezept .. so eine tolle Idee!!!

    • Ja liebe Daniela, denn man wählt die Flüssigkeit aus, die man zum Eis verwandeln will… und ob das ein Eiweiß-Shake ist, eine vegane Milch, ein Punsch oder Fruchtsaft… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß mit diesem Küchen-Trick.

  • >