4. Adventskalender-Türchen

Lasst uns einen kleinen Beitrag zum großen Ganzen tun und jetzt im Winter auch an die Natur und unsere heimischen Vögel denken. Dieser Bastel-Tipp bringt etwas von der Weihnachtsstimmung auch in unsere Gärten oder auf den Balkon.

Vogelfutter-Plätzchen

Vogelfutter-Plätzchen selber machen ist eine tolle Aktivität mit Kindern und sicherlich ein Bastel-Tipp der im Winter Freude macht. Die kalte Jahreszeit erschwert unseren heimischen Vögeln, die nicht in den Süden fliegen, die Nahrungssuche.

Die selbstgemachten Plätzchen dienen als Vogelfutter und Dekoration im Garten zugleich. Sie sind eine tolle Alternative zu den handelsüblichen Meisenknödeln.
Zum Nachmachen benötigt man nur wenig Zutaten.

Zutaten sind wie folgt:
Kokosfett
loses Vogelfutter
Pappteller oder eine andere Unterlage
Plätzchen Ausstecher
Alufolie
Zahnstocher
Kordel / Schnur

Wichtiger Hinweis:
Die Ausstecher-Förmchen müssen so von unten mit Alufolie fest umwickelt werden wie im obigen Foto, damit die Form einen Boden bekommt und das flüssige Fett später nicht herausfließen kann.

Man darf auch nicht zu viel Futter verwenden, da diese BIRDY COOKIES sonst zerbröseln und später nicht zusammen halten. Hier kommt es also auf die Mischung an.

Zubereitung:
Das Kokosfett schmelzen und dann ein wenig abkühlen lassen, bis es wieder etwas an Festigkeit zunimmt. Dann das Vogelfutter ins Kokosfett geben und alles gut vermischen. Diese Mischung dann in die vorbereiteten Formen geben und festdrücken. 

Einen Zahnstocher für ein Loch im oberen Bereich einstecken, damit später eine Kordel oder Schnur befestigt werden kann. Gut auskühlen lassen und vielleicht sogar über Nacht ruhen lassen und dann aus der Form drücken. Im Garten in den Bäumen oder auf dem Balkon aufhängen.

Wer alles nochmals nachlesen möchte oder vielleicht sogar ein Plätzchen inklusive der Bastelanleitung verschenken möchte, kann sich diese natürlich downloaden.
Dazu einfach HIER KLICKEN

About the Author

In den letzten Jahren habe ich über 600 Kochevents mit unterschiedlichen Themen geleitet. Im eigenen Ausbildungsinstitut unterrichte ich als Dozentin die Ausbildung in 5-Elemente-Ernährungsberatung. Im eigenen Buchverlag veröffentliche ich meine Rezepte... und in der Gastronomie entwickle ich kreative Speisenkonzpete zur Umsetzung einer gesunden Küche im Berufsalltag. Und in meiner Freizeit erkunde ich auf Reisen sehr gerne Land & Leute um mich von ihren Esskulturen zu inspirieren.

  • Edith sagt:

    Das sind ja mal nette Plätzchen und ein schöner Bastel-Tipp.

  • Tolle Idee, werde ich morgen mit meinen Enkelkindern basteln.

    Und als Schülerin von Isabel Ockert werde auch ich einen Beitrag zum Advent präsentieren. Seid gespannt

    • Viel Spaß beim basteln mit den Enkelkindern liebe Doris… ihr werdet sicherlich viel Freude damit haben. Ich bin schon gespannt, was Du uns für den Adventskalender noch zur Verfügung stellst. Es bleibt wirklich spannend und macht gute Laune in diesem Jahr, die jeweiligen Türchen „nicht nur alleine“ sondern gemeinsam mit FULIB®-Kolleginnen aus dem Netzwerk zu befüllen… so habe ich auch ein paar Überraschungen und neue Impulse…

  • Ellen sagt:

    Immer interessant was die nächste mail enthält. Ob Müsli, Brötchen, Hauptgericht . 3 x Daumen hoch.
    Wünsche allen einen schönen 2. Advent und viel Spaß beim ausprobieren der Rezepte.(Ich haben sie auf alle Fälle)

  • Vogelfutter selbst gemacht ist auch eine gute Idee dies als Geschenkanhänger dazu packen.

  • >